Fortbildung für Kunsttherapeutinnen:

 

 

„Transgenerationales Trauma – Von der Ahnenlast zur Ahnenkraft“

 

In diesem Seminar gehen wir der Frage nach, wie traumatische Erlebnisse vererbt werden. Es werden die Grundannahmen der transgenerationalen Traumatologie nahegebracht und der kunsttherapeutische Zugang in Fallbeispielen aufgezeigt. Die Teilnehmenden werden in unterschiedlichen kunsttherapeutischen Medien die eigene Geschichte erforschen.

 

 

Themenschwerpunkte:

  • den Umgang mit tabuisierten, verschwiegenen und zugedeckten Themen
  • Die Weitergabe von alten Mustern und Prägungen von Generation zu Generation und deren Lösungsmöglichkeiten
  • Schuld- und Opferrollen
  •  Transformation von Altlasten in kraftvolle Ressourcen
  • ein letztendlich gut mit sich verbunden Sein, um im Hier und Jetzt freier handeln zu können und um Mitgestalter einer neuen Zukunft auch für die nächsten Generationen zu werden

 

Datum: Fr. 01. April 2022 bis So. 03. April 2022

 

        (insgesamt 18 ÜE)

 

 

Ort: Kärnten, Cap Wörth Jugendgästehaus

     Seecorso 39, 9220 Velden am Wörthersee

 

Preis: 396€

 

 

 

 Dieses Vertiefungsseminar ist auch Teil des IKT - ZERTIFIKATIONSLEHRGANG

„Traumatherapie für Kunsttherapeut*innen“- kann allerdings unabhängig davon gebucht werden!

 

Informationen dazu:

ÖBKT/IKT-Berufsverband und Institut für Kunsttherapie in Österreich, 1150 Wien

 

www.berufsverbandkunsttherapie.com www.ikt.or.at

 

E-Mail: office@institut-kunsttherapie.at / Mobil: +43(0)699-1941-8148