Fortbildung:
Einführung in die Transgenerationale Traumatologie und kreative
Ressourcenexploration
„Die Kraft der Ahnen“

 


In diesem Seminar schauen wir uns an, ob und wie traumatische Erlebnisse weitervererbt
werden können. Es werden die Grundannahmen der transgenerationalen Psychotraumatologie
nahegebracht. In verschiedenen kunsttherapeutischen Medien werden wir unsere eigene
Geschichte ressourcenorientiert erkunden.


Die Ausgestaltung des Seminars ist auf die Bedürfnisse der Gruppe abgestimmt, da es
traumasensibel konzipiert ist.


Die Ziele sind:
- Einblicke in die Grundannahmen der transgenerationalen Psychotraumatologie.
- Eine bewusstere Unterscheidung zwischen meiner eigenen Person und dem
transgenerationalen System.
- Die Entwicklung einer Verbindung zu den ressourcenreichen Aspekten des
transgenerationalen Feldes.
- Anwendung von Techniken, um sich von Altlasten zu distanzieren.
- Letztendlich eine gute Verbindung zu sich selbst zu schaffen, um im Hier und Jetzt freier
handeln zu können und als Mitgestalter einer neuen Zukunft für die nächsten Generationen
agieren zu können.


Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Beratungsberufe, wie Psychotherapeut*innen,
Lebens- und Sozialberater*innen, Klinische Psycholog*innen, Interessierte die in ähnlichen
Berufsgruppen arbeiten und Erfahrung mitbringen.


Termin: 26., 27. und 28.04.2024 (Freitags von 16:00 bis Sonntag 15:00)
Kosten: 18 UE 436,-- Euro inkl. 20% MwSt.
Ort: Kärnten www.biohotel-jesch.at
       (Der 2-Nächte-Pauschalpreis inkl. Wandelitzner ¾ Verwöhnpension beträgt €
         244,00 pro Person)

 

 

Anfrage und Anmeldung bitte per Mail: office@inesart.at

      

 Dieses Vertiefungsseminar ist auch Teil des 4Art Institut Trauma-Kunst-Therapie - ZERTIFIKATIONSLEHRGANG

„Traumatherapie für Kunsttherapeut*innen“- kann allerdings unabhängig davon gebucht werden!

 


 

 

 

 

Fortbildung:

 

Teil 2: Transgenerationale Traumatologie und kreative Ressourcenexploration

„Von der Last der Ahnen zur Kraft der Ahnen“

 

 

 

Wir vertiefen die Frage nach der Vererbung traumatischer Erlebnisse. Bei Bedarf wiederholen wir die Grundannahmen der transgenerationalen Traumatologie. In verschiedenen kunsttherapeutischen Medien erforschen wir gemeinsam unsere individuelle Geschichte.

 

Die Struktur des Seminars ist traumasensibel gestaltet und wird flexibel an die Gruppe angepasst.

 

 

Schwerpunkte:

  • Professioneller Umgang mit tabuisierten, verschwiegenen und zugedeckten Themen
  • Analyse der Generationen-Weitertragung von alten Mustern und Prägungen mit Fokus auf Lösungsmöglichkeiten
  • Betrachtung von Schuld- und Opferrollen
  • Integration von Altlasten zur Transformation in kraftvolle Ressourcen
  • Ziel: Die Teilnehmer sollen sich letztendlich gut mit sich selbst verbunden fühlen, im Hier und Jetzt freier handeln können und als Mitgestalter einer neuen Zukunft für kommende Generationen fungieren.

Vorraussetzung: Teilnahme an „Einführung in die Transgenerationale Traumatologie und kreative Ressourcenexploration“ bzw. „Vertiefung: Transgenerationales Trauma“

 

Termin: 11., 12. und 13.10.2024 (Freitags von 16:00 bis Sonntag 15:00)

Kosten: 18 UE 436,-- Euro inkl. 20% MwSt.

Ort: Kärnten www.biohotel-jesch.at

      (Der 2-Nächte-Pauschalpreis inkl. Wandelitzner ¾ Verwöhnpension beträgt €244,00 pro Person)

 

 

Anmeldung und Informationen per mail office@inesart.at

 

____________________________________________________________________________________

Dieses Vertiefungsseminar ist auch Teil des 4Art Institut Trauma-Kunst-Therapie - ZERTIFIKATIONSLEHRGANG„Traumatherapie für Kunsttherapeut*innen“- kann allerdings unabhängig davon gebucht werden!

__________________________________________________________________________________

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.